Visions-Suche

 

Spürst du in deinem Leben eine Diskrepanz zwischen den Dingen, die dir zutiefst wichtig sind und der Art und Weise, wie du deine Zeit verbringst?
Funktioniert man einfach im Alltag und hat kaum den Innenraum zur Reflektion, wie man die einem verbleibende Lebenszeit noch verbringen möchte?
Vielleicht ist nun auch deine Zeit gekommen, innezuhalten, um neue Lebensmöglichkeiten herauszuschälen…..
Dazu bieten wir dir die Möglichkeit einer Visions-Suche an.

 

 

 

Vom 10. - 21. Juni 2020

 

Im Ananda-Dham Ashram
(www.ananda-dham.com)

 

 

Siehe auch: Visions-Suche-Website!!!!

 

Wir möchten dich einladen zu einem Experiment der Vertiefung. Sinnsuche und Selbstheilung in der Stille der Natur.

 

Man geht dabei unter anderem mehrere Tage ganz alleine und fastend in die völlige Einsamkeit der ungezähmten Natur.

 

Anstatt sich mit spirituellen Konzepten noch mehr zu beschweren und durch deren Erwartungen, denen man sich anzupassen meint, vielleicht sogar von sich selber zu entfremden, möchten wir in dieser Zeit in den Abbau von Aussen-Einflüssen gehen. Und dabei die Lebendigkeit des Selbst wieder aktivieren.
 

 

Allein, fastend in der Natur, findest du die innere Stärke, um dein Leben neu zu ordnen, dich zu orientieren und mit Kraft und Energie in deinen nächsten Lebensabschnitt zu treten.

 

Altes würdigen, abschliessen und loslassen.
Neues einladen…
Bekräftigen, was wertvoll ist.

 

Was sind die Gedanken, die uns tief in unserem Herzen prägen? Wofür bin ich in diese Welt gestellt worden? Wonach sehne ich mich eigentlich? Was möchte ich mit meinem Leben verkünden?
Jeder hat eine prophetische Sendung.
Wenn man sich fragt, was wir dieser Welt für Spuren einprägen möchten, dann kommt man in Berührung mit dem visionären Teil in uns.

 

 
Die Visions-Suche ist eine Initiation auf deinem Weg zu dir selbst.

 Kosten: 550 Franken (alles inbegriffen - Einzel Unterkunft im Ashram, Seminar und alle Verpflegung)

 

Geleitet, begleitet und angeleitet wird diese Zeit von Marcus Roever (Vraj Mohan), einem Experten der Visions-Suche, und Krishna Chandra.

 

Dein Krishna chandra
 

 „Es zerfällt.

Wir ordnens wieder

Und zerfallen selbst.“

(Rainer Maria Rilke „Duineser Elegien“)

 

 

 

Interessenten melden sich bitte. Das Retreat wird voll werden und es braucht auch einige Vorarbeit dazu.

 

 


Ohne den bereitwilligen Abbau, das Fallenlassen aller Vorprägungen und Vorannahmen bleibt die Auseinandersetzung mit dem Heiligen - mit Radha-Krishna - eine schlaue Strategie des Ichs, um sich Nischen zu schaffen. Diese führen zu wohltemperierter Wohlfüligkeit aber nicht zum brennenden Mitgerissensein und der Sprengung aller Einpanzerungen und Einengungen der Seele.
Wenn ich gewillt bin, mich auf die Suche zu begeben, werde ich gerufen. Der Ruf ist eine feine Intervention Gottes. 
Mit dem Vernehmen des Rufes tauchen auch Ängste auf, wie vor einer Expedition in unerforschtes Gebiet. Wenn man dann dem Ruf nicht folgen will und ihn mit dem Geräusch des Alltags überdröhnt oder mit zwischenmenschlichen Interaktionen verdrängt, bleibt die Sehnsucht unerfüllt und mündet in eine fundamentale Unzufriedenheit ein. Die Weigerung, den Ruf anzunehmen, ist gleichbedeutend mit einem allmählichen Verlust an Lebendigkeit. 
Wenn man sich aber darauf einlässt, wird einem von Krishna auf jedem Schritt immer Hilfe zugestanden. 
Wenn ich wirklich bereit bin, eröffnet sich der Weg.

 

-      Es geht nicht um extreme Naturerfahrung. Es stellt keine Robinson-Cruise-Romantik dar, damit das Ego als glorreicher Sieger hervorgehen kann…. Nicht die Stärkung der Ich-Instanz ist das Ziel, sondern das radikale Gegenteil... das stille Herabsinken in die bereits vollständige Seele.